Gesundheit


Artikel sortieren: alphabetisch |  neueste zuerst | älteste zuerst

Gesundheit

Neues endoskopisches Verfahren zur Vollwandresektion

Seit 2014 gibt ein neues Verfahren, das es erlaubt, breitbasige Polypen und frühe Tumorformen ohne chirurgischen Eingriff im Dickdarm zu entfernen – die endoskopische Vollwand-resektion. Das Verfahren darf erst nach einer entsprechenden zertifizierten Schulung eines Teams aus Arzt und Endoskopieassistenz und nur von diesem angewendet werden.

Braunschweig 2017/2018 | Dr. med. Johannes Linder, Braunschweig

Gesundheit

Ultaschallgeführte Operation bei Brustkrebs

Sicherheit und optimales kosmetisches Ergebnis in der Brustchirurgie

Wurde der gesamte Brustbereich entfernt, der den Krebs trägt? 1-2 mm Abstand zum gesunden Gewebe reichen, um ein sicheres Ergebnis zu erzielen. Um die Grenzen eines Tumors intraoperativ gut zu erkennen, bietet die hochauflösende Sonografie neue Möglichkeiten. So ist es möglich, nur wenig Brustdrüsengewebe zu entfernen, was der Kosmetik zugute kommt.

Braunschweig 2017/2018 | Dr. med. Thomas Dewitz, Gifhorn

Gesundheit

Moderne Bildgebung des Herzens

Stellenwert von MRT und CT in der Diagnostik von Herzerkrankungen

Die Bildgebung des Herzens mittels Computertomografie (CT) oder Magnetresonanztomografie (MRT) hat sich in den letzten Jahren technisch enorm weiterentwickelt. Nunmehr ist es möglich, das schlagende Herz zusammen mit den Herzkranzgefäßen genau und präzise darzustellen.

Braunschweig 2017/2018 | Dr. med. Fabian Weise, Wolfenbüttel

Gesundheit

Risikofaktor Schwerhörigkeit

Wie kommt es zu Schwerhörigkeit? Als Risikofaktor gilt vor allem Lärmbelastung, aber auch Rauchen, Bluthochdruck, hohe Blutfettwerte und Diabetes werden diskutiert. Auch bestimmte Medikamente, mit denen oft Krebspatienten behandelt werden, können Schwerhörigkeit verursachen.

Braunschweig 2017/2018 | Sylke Posimski, Braunschweig | Andreas Posimski, Braunschweig

Gesundheit

Der endobronchiale Ultraschall

Ein Weg zur schonenden Gewebegewinnung

Die Untersuchung der thorakalen Lymphknoten ist heutzutage mit einem modernen und schonenden sowie minimalinvasiven, bildgebenden Verfahren möglich: Der endobronchiale Ultraschall (EBUS) vereint die Möglichkeiten der Ultraschalldiagnostik und der Bronchoskopie.

Braunschweig 2017/2018 | Dr. med. Hans-Christian Duwe, Gifhorn

Gesundheit

Zahnimplantate digital planen

Patientenindividuelle Bohrschablonen aus Computerdaten

Die Zeiten, in denen Zahnärzte Implantate „nach Gefühl“ auswählten und in den Kiefer inserierten, sind vorbei. Heute hat die Digitalisierung auch in der Implantologie Einzug gehalten und überlässt nichts mehr dem Zufall. Das Stichwort heißt computergestützte oder auch navigierte Implantologie.

Braunschweig 2017/2018 | Hubertus Sommer, Mannheim

Gesundheit

Die Schiene gegen Schnarchen

Der Weg zu einem erholsamen Schlaf

Anstatt mit frisch gewonnener Energie beginnt der Tag mit Kopfschmerzen, Müdigkeit und mangelnder Konzentrationsfähigkeit. Mehr als ein Drittel der erwachsenen Bevölkerung bekommt die Folgen des nächtlichen Schnarchens regelmäßig zu spüren, sei es als Betroffener oder als Partner des Schnarchenden. Eine sogenannte Schiene kann Abhilfe schaffen.

Braunschweig 2017/2018 | Hans-Friedrich Gronwald, Braunschweig

Gesundheit

Refluxkrankheit und Zwerchfellbruch

Schlüsselloch OP – der Weg zur dauerhaften Heilung

Krankhaftes Sodbrennen geht mit dauerhaften, quälenden Beschwerden wie Schmerzen, Heiserkeit, Reizhusten und Schlaflosigkeit einher. Medikamente wie Protonenpumpeninhibitoren sind oft sehr gut wirksam und werden daher dauerhaft – häufig über Jahre – verordnet und eingenommen, obwohl eine Operation in vielen Fällen Heilung bringen würde.

Braunschweig 2017/2018 | PD Dr. med. habil. Roger Kuhn, Gifhorn

Gesundheit

Hörsystemtechnik: Was Hörgeräte alles leisten!

In der Hörsystementwicklung stecken intensive Forschungen in Bereichen wie der Physiologie des menschlichen Gehörs oder einer hohen Rechenleistung. Auch psychoakustische Phänomene des Gehörs werden dabei berücksichtigt, die dem Hörsystemträger heute viele Vorteile im alltäglichen Hören bieten und die Lebensqualität deutlich verbessern.

Braunschweig 2017/2018 | Johannes Kohorst, Braunschweig

Gesundheit

Zertifikation nach DIN EN ISO 9001:2015

Was bedeutet das für mich?

Ein Besuch beim Arzt vermittelt vielen Menschen noch immer ein Gefühl der Unsicherheit. Da ist zunächst einmal die Sorge um die eigene Gesundheit. Zudem begegnen einem eine Vielzahl medizinischer Fachbegriffe und Abkürzungen. Auch manch einer der Patienten fragt spezifisch, was sich hinter dem kryptischen Kürzel DIN EN ISO 9001:2015 verbirgt.

Braunschweig 2017/2018 | Dr. med. Verena Scholz, Braunschweig

Gesundheit

Sofortversorgung: Bewährtes Implantatkonzept bei Zahnlosigkeit

Mit moderner Technik

Ein etabliertes Verfahren der Sofortversorgung, bei dem unmittelbar nach der Implantation eine Prothese auf dem Implantat verankert wird, erlaubt eine zeitsparende und günstige Therapie der Zahnlosigkeit, bei dem unter Umständen sogar die alte Prothese angepasst werden kann. Der entscheidende Kern dieses Konzepts sind die schräg gesetzten Implantate.

Braunschweig 2017/2018 | Michael Könnecke, Mannheim

Gesundheit

Lasertherapie bei Nachstar

Bei 30 – 60 % der am grauen Star operierten Patienten trübt sich die Linsenkapsel durch bindegewebige oder zellige Veränderungen nach Monaten bis Jahren ein. Eine solche Trübung wird Nachstar genannt. Wenn der Nachstar nicht operiert wird, schreitet die Trübung weiter fort und das Sehvermögen verschlechtert sich zusehens.

Braunschweig 2017/2018 | Dr. Pia Rita Peter, Braunschweig

Artikel sortieren: alphabetisch  | neueste zuerst | älteste zuerst