Gesundheit


Artikel sortieren: alphabetisch |  neueste zuerst | älteste zuerst

Gesundheit

Portrait: Der moderne Hausarzt

Ein Berufsbild im Wandel

Arzt ist einer der ältesten Berufe in der Geschichte der Menschheit. Und doch hat der Arzt von heute praktisch nichts mehr mit den Heilern der frühen Hochkulturen gemeinsam – außer dem Ziel: Menschen beim Erhalt oder der Wiedererlangung ihrer Gesundheit zu helfen. Die Hausarztpraxis heute: schnelle Diagnostik statt individueller Betreuung?

Braunschweig 2017/2018 | Olga Beckmann, Braunschweig

Gesundheit

Moderne Implantologie

Entwicklung zu einer sicheren und etablierten Therapieform zum Ersatz fehlender Zähne

Die Ansprüche der Patienten nach ästhetisch und funktional hochwertigen Lösungen zum Ersatz fehlender Zähne sind heute ohne die zahnärztliche Implantologie kaum noch zu realisieren. Neu- und Weiterentwicklungen auf diesem Fachgebiet zielen zukünftig auf minimalinvasive Versorgungsmöglichkeiten.

Braunschweig 2017/2018 | Dr. med. dent. Karsten Rüffert, Braunschweig

Gesundheit

Multimodale Stationäre Schmerztherapie (MMST)

Behandlungsform für Patienten mit „Chronischer Schmerzerkrankung“

Die MMST basiert auf dem bio-psycho-sozialen Modell und ist verbunden mit einer therapeutischen engen Zusammenarbeit von Ärzten, Psychologen, Physio-/Ergotherapeuten und Pflegekräften. Die Behandlung der individuellen Schmerz­erkrankung erfolgt unter Berücksichtigung der individuellen multiplen Ursachen für die Schmerzerkrankung.

Braunschweig 2017/2018 | Prof. Dr. med. habil. Christoph H. R. Wiese, Braunschweig

Gesundheit

Medikamentöse Behandlung in der Allgemeinpsychiatrie

Die Psychopharmakotherapie ist in der Allgemeinbevölkerung noch sehr angstbesetzt. Viele Menschen verstehen darunter Medikamente, die ihre Persönlichkeit verändern, die abhängig machen, schädlich und gefährlich sind und schwere Nebenwirkungen verursachen. Dennoch gehören Psychopharmaka zu den meist verordneten Medikamenten.

Braunschweig 2017/2018 | Christiane Stein, Königslutter am Elm

Gesundheit

Fast alle Makulaerkrankungen sind jetzt behandelbar

Gute Nachrichten für alle, die an einer untypischen oder erblichen Makulaerkrankung mit Gefäßneubildungen (CNV) und Makulaödem erkranken. Sie müssen jetzt keine Anträge mehr bei ihrer Krankenkasse stellen. Eine Behandlung mit Anti-VEGF-Medikamenten kann nach einer Zulassungserweiterung sofort beginnen.

Braunschweig 2017/2018 | Dr. med. Iris Nachbar, Helmstedt | Dr. med. Juliane Leiser, Wolfenbüttel | PD Dr. med. Tobias Hudde, Wolfsburg-Fallersleben

Gesundheit

Möglichkeiten des Kieferaufbaus

Im zahntragenden Bereich

Knochenverluste und -defekte stellen Funktion und Ästhetik der betroffenen Kör­perregion infrage. Im Kieferbereich können sie durch Zysten, Abbau nach Zahnverlust, Druckstellen von Prothesen oder Paradontitis auftreten. Im zahntragenden Bereich muss der fragliche Knochendefekt wiederaufgefüllt, sofern er nach beseitigung der Ursache nicht selbst abheilt.

Braunschweig 2017/2018 | PD Dr. med. Dr. med. Eduard Keese, Braunschweig | Dr. med. Christa Siemermann-Kaminski, Braunschweig

Gesundheit

Schwerhörigkeit

Entstehung einer Schwerhörigkeit: Im Laufe des Lebens verschlechtern sich die Leistungen aller Sinne – auch das Hörvermögen nimmt ab. Eine schleichende Altersschwerhörigkeit (Presbyakusis) ist eine ganz natürliche Entwicklung, die bei fast jedem Menschen ab einem gewissen Lebensalter einsetzt.

Braunschweig 2017/2018 | Christian Pogan, Braunschweig

Gesundheit

Rekonstruktion der unteren Extremität mit freien Lappen

Besteht eine große Wunde im Bereich der Unterschenkel oder der Füße, ist eine operative Versorgung schwierig, da nicht genügend verschieblicher Weichteilmantel zur Verfügung steht. Versuche, auf Knochen oder Sehnen direkt Spalthaut zu verpflanzen, sind oft zum Scheitern verurteilt.

Braunschweig 2017/2018 | PD Dr. med. habil. Christian Weinand, Gifhorn

Gesundheit

Lebensqualität bei schizophrenen Erkrankungen

Ein ermutigender Ausblick

Für die Stärkung der Lebensqualität bei Patienten mit einer Erkrankung aus dem schizophrenen Formenkreis ist ein gutes psychiatrisches übergreifendes Gesamtbehandlungssetting notwendig. Gängige, den Patienten besonders belastende Diagnosen lassen sich heute mit zufriedenstellendem Therapieerfolg behandeln.

Braunschweig 2017/2018 | Dr. med. Henrike Krause-Hünerjäger, Königslutter

Gesundheit

Die Nasenchirurgie im Wandel

In den letzten Jahren haben sich das Verständnis und das operative Vorgehen in der funktionellen Nasenchirurgie erheblich verändert. Neben Endoskop, Mikroskop und radiologischer Technik ist auch die manuelle Untersuchung mit der Hand, um z. B. die Hautdicken zu testen, vor jeder Operation zur Besserung der Nasenatmung unerlässlich.

Braunschweig 2017/2018 | Dr. med. Andreas Bodlien, Braunschweig

Gesundheit

Psychiatrie macht gute arbeit!

Die Haltung der Gesellschaft zur Psychiatrie ist ambivalent, aber …

Psychiatrische Themen werden gerne verdrängt, bekommen aber bei bestimmten Anlässen mediale Aufmerksamkeit. Häufig wird dann – verzerrt dargestellt – die Psychiatrie mit Fehleinschätzungen und Gefährdung assoziiert mit der Folge, dass die Stigmatisierung und Vorurteile gegen psychisch kranke Menschen zunehmen.

Braunschweig 2017/2018 | Dr. med. Mohammad-Zoalfikar Hasan, Königslutter am Elm

Gesundheit

Ersetzt die App den Arztbesuch?

Rechtliche Aspekte von E-Health und Digitalisierung im Gesundheitswesen

Die Digitalisierung hat Einzug im Gesundheitssektor erhalten. Das zum 01.01.2016 in Kraft getretene E-Health-Gesetz soll rechtliche Rahmenstrukturen für eine sichere digitale Kommunikation und Anwendung bieten. Wo liegen Chancen und Risiken für Arzt und Patient?

Braunschweig 2017/2018 | Dr. iur. Steffen Ullrich, Braunschweig

Artikel sortieren: alphabetisch  | neueste zuerst | älteste zuerst