Sortierung: alphabetisch |  neueste | älteste

Immobilien

Nachverdichtung nach oben

Aufstockung von Bestandsobjekten statt Flucht in die Peripherie?

Der Mangel an bezahlbarem Wohnraum legt nahe, neben der Umwidmung und Wohnbebauung zentrumsnaher Flächen auch andere Ressourcen zu erschließen. Dabei gerät die Aufstockung bestehender Immobilien zunehmend ins Visier. Eine brauchbare Strategie?

Braunschweig/Wolfsburg 2019 | Dipl.-Ing. Georg Müller, Braunschweig

Immobilien

Woran Sie bei Ihrer zukünftigen Finanzierung denken sollten

Damit der Traum von der eigenen Immobilie nicht zum Albtraum wird

Die eigene Immobilie ist der Traum vieler Menschen. Diesen Traum zu verwirklichen, ist eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben. Am Beginn dieses Entscheidungsprozesses stehen viele Fragen, die es zu bedenken gilt.

Braunschweig 2016 | Olaf Zahn, Braunschweig

Immobilien

Verstecktes Potenzial von Bestandsimmobilien

Oftmals werden vielfältige Aufwertungsmöglichkeiten nicht beachtet

Ein seriöser Immobilienmakler von heute muss mehr bieten als das bloße Einstellen von Immobiliendaten in gängige Portale. Er zeichnet sich u.a. durch eine Marktkenntnis, ein transparentes Leistungsspektrum sowie ein Höchstmaß an Qualifikation aus. Und ein guter Makler spezialisiert sich – z. B. auf Gewerbevermietung, Verkauf und Vermietung von Wohnimmobilien, Vermittlung von Kapitalanlagen oder Projektierungen.

Braunschweig 2014 | Dipl.-Betriebswirt (FH) Tim Petereit, Braunschweig

Immobilien

Umnutzung von Bestandsimmobilien

Der Charme von Bestandsimmobilien kann in einer ganz besonderen Lage – bei Immobilien immer das Wichtigste –, in einer besonderen Architektursprache (z. B. Gründerzeit, Neue Moderne oder Bauhaus-Stil) oder auch in dem Bestandsschutz liegen.

Braunschweig 2011 | Dipl.-Ing. Hermann Baars, Braunschweig | Dipl.-Ing. Andreas Kyrath, Braunschweig | Dipl.-Ing. Frank Puller, Braunschweig

Immobilien

Bauen im Bestand

Erhöhte Anforderungen an das Projektmanagement

Das Bauen im Bestand gewinnt in Deutschland immer mehr an Bedeutung. Experten gehen davon aus, dass in naher Zukunft ca. 70 % aller Bauinvestitionen auf Maßnahmen in den vorhandenen Gebäudebestand entfallen. Das Bauen im Bestand beginnt bei einfachen Instandhaltungsarbeiten, geht weiter über umfangreichere Sanierungen bis hin zu komplexen Umnutzungen.

Braunschweig 2011 | Dipl.-Ing. Jan Laubach, Braunschweig

Artikel sortieren: alphabetisch  | neueste zuerst | älteste zuerst