Beirat von A-Z

Vita
bis 1998Physik- und Mathematikstudium an der Universität Hannover
2002Promotion im Maschinenbau an der Universität Hannover
2005Zulassung als Patentanwalt
2006Eintritt in die Kanzlei Gramm, Lins & Partner Patent- und Rechtsanwaltssozietät PartGmbB
2006European Patent Attorney
seit 2009Partner bei Gramm, Lins & Partner Patent- und Rechtsanwaltssozietät GbR
Beirat von Finanzen Steuern Recht Braunschweig (2011 – 2013, 2015 – 2017, 2017 – 2018), Magdeburg (2015 – 2016)
Kontakt

Gramm, Lins & Partner
Patent- und Rechtsanwaltssozietät PartGmbB
Theodor-Heuss-Straße 1, 38122 Braunschweig
Telefon 0531 28140-0
Telefax 0531 28140-28
info@grammpatent.de
www.grammpatent.de

Aktuelle Artikel des Autors Weitere Artikel anzeigen …

Finanzen Steuern Recht

Marken-Stolpersteine im Ausland

Viele Unternehmen melden eine Marke in einem Land dann an, wenn der Vertrieb bereits erfolgreich angelaufen ist. Eine parasitäre Strategie ist, eine Marke eines fremden Unternehmens, von dem man annimmt, dass es in naher Zukunft in ein bestimmtes Land expandieren will, selbst anzumelden und nur gegen einen saftigen Preis zu verkaufen.

Halle (Saale) 2013/2014 | Dipl.-Phys. Dr.-Ing. Jan Plöger, LL.M., Braunschweig

Finanzen Steuern Recht

Wortmarke oder Bildmarke? Oder beides?

Viele Unternehmen versehen ihre Waren und Dienstleistungen nicht allein mit einer Wortbezeichnung, sondern mit einem Logo oder einer Kombination aus beidem. Wie lässt sich in diesem Fall ein optimaler Markenschutz erreichen?

Braunschweig 2014 | Dipl.-Phys. Dr.-Ing. Jan Plöger, LL.M., Braunschweig

Finanzen Steuern Recht

Markenschutz oder Markenfrust?

Ein Unternehmer hat ein neues Produkt (oder eine neue Dienstleistung) erdacht und einen griffigen Namen gefunden, der auch als Marke schützbar ist. Zuvor empfiehlt sich jedoch eine Kontrolle, die vergleichsweise wenig Aufwand bedeutet, aber ein bedeutsames Risiko ausschließen kann.

Ostwestfalen/Lippe 2015 | Dipl.-Phys. Dr.-Ing. Jan Plöger, LL.M., Braunschweig

Artikel aus diesem HauseWeitere Artikel anzeigen …

Finanzen Steuern Recht

Das neue EU-Einheitspatent

Durch das neue Patent-Reform-Paket wächst Europa mit dem Ziel zusammen, Patente in der EU preiswerter zu machen. Zukünftig können mit einem einzigen einheitlichen Patentverletzungsverfahren Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche wegen Patentverletzung für das Gebiet der teilnehmenden Mitgliedsstaaten durchgesetzt werden.

Hannover 2014 | Dipl.-Ing. Joachim Gerstein, Hannover

Finanzen Steuern Recht

Werbung im Internet

Suchmaschinenanbieter bieten dem Internetnutzer die Möglichkeit, anhand von Suchbegriffen die Internetpräsenz der Unternehmen aufzufinden. Durch die Benutzung von Meta-Tags oder eines Keyword-Advertisings lässt sich das Suchergebnis stark beeinflussen. Werden hierbei fremde Marken verwendet, führt dies schnell zu rechtlichen Problemen.

Hannover 2013 | Dipl.-Inf. Sebastian Aisch, Hannover

Finanzen Steuern Recht

Mittelbare Patentverletzung oder Mittäterschaft

Eine unmittelbare Patentverletzung setzt die Verwirklichung sämtlicher Merkmale eines Patentanspruchs voraus. Hieran fehlt es oft bei der Zulieferung von Teilen an einen Kunden, der durch Zusammenbau dann ein patentverletzendes Erzeugnis herstellt. Der Zulieferer ist bei einer solchen häufig vorkommenden Situation nicht unerheblichen Haftungsrisiken ausgesetzt.

Hannover 2013 | Dipl.-Ing. Joachim Gerstein, Hannover