Aktuelle Themen

Finanzen Steuern Recht

Corporate Social Responsibility

Herausforderung und Chance für Unternehmen

Unternehmen können Nachfragen von Kunden, Anforderungen von Investoren und Ratingagenturen sowie gesetzgeberische Initiativen als Bürde zusätzlicher Regulierungen sehen; aber auch als Chance, ökonomische, ökologische und soziale Aspekte in ihr Geschäftsmodell zu integrieren.

Hamburg 2019/2020 | Nils Borcherding, Hamburg | Ellen Simon-Heckroth, Hamburg

Finanzen Steuern Recht

Wirtschafts­prüfung und Steuerberatung

Gemeinsam mit den Mandanten im Mittelstand Schritt halten

Mandanten müssen sich aufgrund der digitalen Transformation mit veränderten Kundenbedürfnissen und -wünschen auseinandersetzen und ihre Geschäftsstrategien und -prozesse an­passen. Auch im Finanz- und Rechnungswesen ist bei Mandanten eine sehr starke Automatisierung zu beobachten.

Hamburg 2019/2020 | Dr. rer. pol. Lars Niemann, Hamburg | Gerd-Markus Lohmann, Hamburg

Finanzen Steuern Recht

Weitere Artikel anzeigen …

Meldepflicht für Steuergestaltungen

Keine Erweiterung auf inländische Gestaltungen – zahlreiche Unklarheiten bleiben

Die Umsetzung der EU-Richtlinie zur Mitteilungspflicht grenzüberschreitender Steuergestaltungen wird derzeit durch die Bundesregierung nach erheblicher Kritik nicht weiterverfolgt. Allerdings bleiben manche inländische Steuerpflichtige betroffen; und verbleibende Regelungen sind auslegungsbedürftig.

Hamburg 2019/2020 | Frank Biermann, Hamburg | Roland Speidel, Bielefeld

Existenzgefährdung eines Familienunternehmens durch einen Erbfall

Der Tod des Inhabers eines Familienunternehmens geht an keinem Unternehmen spurlos vorbei. Der Ausfall ist dann besonders hart, wenn sich der Unternehmensinhaber, die Erben und das Management nicht strukturiert auf den Erbfall vorbereitet haben.

Hamburg 2019/2020 | Dr. iur. Tobias Möhrle, Hamburg | Dr. iur. Jörn Grosch, Hamburg

Gesundheit

Weitere Artikel anzeigen …

Das Sterben ist Teil unseres Lebens

Genauso ist eine Bestattung ein Teil des Lebens. Jeder Mensch hat Vorstellungen, Wünsche oder Bitten. Sie bedeutet Ende und Abschied, sie wird von den Lebenden ausgerichtet und macht aus Angehörigen Hinterbliebene.

Braunschweig 2018/2019 | Andreas Günter, Braunschweig | Manuela Günter, Braunschweig

Die Sportfreunde Braunschweig e. V. stellen sich vor ...

Die Sportfreunde Braunschweig, sind seit dem 20.09.2012 ein eingetragener und gemeinnütziger Verein. Der Ansatz ist, etwas Sinnvolles für Menschen im Bereich des Sports zu entwickeln, die ein körperliches, geistiges oder seelisches Handicap haben.

Braunschweig 2018/2019 | Tina Klose, Braunschweig

Immobilien

Weitere Artikel anzeigen …

Das Fachwerkhaus – Tradition mit Zukunft

Häuser mit sichtbarem Holzbalken-Skelett sind wieder in Mode. In Norddeutschland feiert das Fachwerk derzeit gerade eine unerwartete Wiedergeburt. Die Bewohner loben vor allem zwei Vorteile.

Braunschweig/Wolfsburg 2019 | Dipl.-Betriebswirt (FH) Tim Petereit, Braunschweig

Von der Innenstadt ins Grüne

Steigende Immobilienpreise vertreiben Unternehmen aus den Städten

Das Wohnen in der Stadt ist für viele Menschen zu teuer geworden. Außerdem gibt es in den Städten auch oft ein Platzproblem. Die Innenstädte sind überfüllt und es ist schwierig, freie Parkplätze zu finden.

Braunschweig/Wolfsburg 2019 | Maren Paas, Grasleben

Stiftungen

Weitere Artikel anzeigen …

Achtung Finanzamt: Betriebsprüfungen bei gemeinnützigen Körperschaften

Die meisten kleineren und mittelgroßen gemeinnützigen Körperschaften wurden bisher von Betriebsprüfungen weitestgehend verschont. In den letzten Jahren hat sich jedoch das Vorgehen der Finanzbehörde grundlegend geändert. Aufgrund der vielfältigen Steuervorteile geraten gemeinnützige Organisationen immer häufiger in den Fokus der Finanzverwaltung.

Braunschweig 2016–2018 | Karin Kutz, Braunschweig | Dipl.-Wirtjur. (FH) Norman Pessel, Braunschweig

Die Kraft und Kräfte der Region

Wie Kultur, Wirtschaft, Forschungsstärke und Mäzenatentum unsere Zukunft sichern

Gibt es eine Geheimrezeptur für starke und weniger starke Regionen? Welche Kräfte entscheiden da­rüber, ob eine Region zukunftsfähig ist oder nicht? Wer oder was trägt maßgeblich dazu bei?

Braunschweig 2016–2018 | Julius von Ingelheim, Braunschweig

Leben

Weitere Artikel anzeigen …

Die Vorsorgevollmacht muss man einfach haben

Rund 40 % der Menschen in Deutschland haben Wachheitsstörungen am Ende des Lebens, im Wesentlichen nach Demenz. Diese Menschen können sich mangels Geschäftsfähigkeit nicht mehr um ihre Geschäfte kümmern oder entscheiden, ob und wie sie ärztlich behandelt werden, und auch nicht erklären, wie sie sterben wollen.

Braunschweig/Wolfsburg 2019–2021 | LL.M. Hans Olof Wölber, Braunschweig

Verantwortung über das eigene Leben hinaus

Die Stiftung als Instrument des nachhaltigen Engagements

Es gibt viele Gründe und Anlässe, aus denen Sie sich dafür entscheiden können, eine Stiftung zu errichten. Meist ist es der Wunsch, etwas bewegen zu wollen, der Gesellschaft etwas zurückzugeben, oder weil Sie von einer Krankheit persönlich betroffen sind oder ein gesellschaftlicher Missstand Sie zum Handeln herausfordert.

Braunschweig/Wolfsburg 2019–2021 | Tina Schirmer, Braunschweig