Sortierung: alphabetisch |  neueste | älteste

Finanzen Steuern Recht

Zur Organhaftung von GmbH-Geschäftsführern

Die jüngsten Wirtschaftsskandale – Stichworte Deutsche Bank/Kirch, Arcandor und nicht zuletzt die in ihrem Ausmaß noch gar nicht absehbare Dieselgate-Affäre bei VW – haben auch ein deutliches Schlaglicht auf die Geschäftsleiterhaftung bei Kapitalgesellschaften geworfen. Im Folgenden sollen wesentliche praxisrelevante Konstellationen des materiellen Haftungsrechts überblickartig dargestellt werden.

Hamburg 2016 | Dr. iur. Edzard A. Schmidt-Jortzig, Hamburg

Finanzen Steuern Recht

Beteiligungen an Start-up-Unternehmen

Ein junges, wachsendes Unternehmen möchte einen neuen Gesellschafter aufnehmen. Der Investor erhofft sich von der Beteiligung insbesondere einen Anteil am Erlös eines späteren Verkaufs (Exit). Ein solcher Investor wird sich nicht damit begnügen, Anteile am Start-up zu erhalten. Vielmehr wird er seine Interessen rechtlich noch deutlich umfassender absichern wollen.

Hamburg 2016 | Dr. iur. Philippe Rollin, Hamburg

Finanzen Steuern Recht

Augen auf bei der Rechtsformwahl

Welche Rechtsform wann die richtige ist

Die Frage, in welcher Rechtsform man sein Unternehmen betreiben möchte, stellt sich i. d. R. meist zu Beginn der unternehmerischen Tätigkeit. Doch auch wenn ein Unternehmen seit vielen Jahren am Markt etabliert ist, kann die Rechtsform und deren Änderung eine wesentliche Rolle spielen.

Ostwestfalen/Lippe 2016 | Dr. iur. Peter Peters, Bielefeld

Finanzen Steuern Recht

Unternehmenskauf durch Insolvenzplan

Seit einer jüngeren Reform des Insolvenzrechts ist der Erwerb des insolventen Rechtsträgers als Ganzes einfacher geworden, weil ein Erwerber durch einen Insolvenzplan die Anteile des insolventen Unternehmens übernehmen kann. Der Beitrag stellt die Grundzüge sowie Vor- und Nachteile eines solchen Unternehmenskaufs dar.

Lüneburg 2015 | Dr. iur. Philippe Rollin, Hamburg

Finanzen Steuern Recht

Shoot-out on the Plantation

Konfliktlösungsmechanismen in Equity Joint Ventures

Im globalisierten Wirtschaftsleben sind Unternehmenskooperationen nach wie vor beliebt. Erfolgt dies nicht durch vertragliche Vereinbarung, sondern durch die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens (Equity Joint Venture), ergeben sich durch die gesellschaftsrechtlich vermittelte Bindung erhöhte Risiken insbesondere in Fällen tief greifender Meinungsverschiedenheiten.

Hamburg 2015 | Dr. iur. Edzard A. Schmidt-Jortzig, Hamburg

Finanzen Steuern Recht

Unternehmenstransaktionen erfolgreich abschließen

Überbrückung der Finanzierungslücke

Viel zu häufig scheitern Unternehmenstransaktionen daran, dass der Käufer den als angemessen erachteten Kaufpreis nicht vollständig finanzieren kann. Das liegt nicht zuletzt an der noch immer zu beobachtenden Zurückhaltung der kreditgebenden Banken. Was viele Marktteilnehmer aber nicht wissen:

Hamburg 2014 | Dr. iur. Bjarne Petersen, Hamburg

Artikel sortieren: alphabetisch  | neueste zuerst | älteste zuerst