Artikel erschienen am 01.03.2014
E-Paper

Baufinanzierung ist Maßarbeit

Von Werner Schilli, Braunschweig

Wer baut, muss planen – was brauche ich, wie sehen meine Wünsche aus, wo liegt meine Obergrenze bei der Finanzierung, welche Partner sind die richtigen? Vom Architekten über den Bauunternehmer bis zu den Gewerken und den Gestaltern der Außenanlage will alles sorgfältig aufeinander abgestimmt sein – auch bei den Finanzen. Bei der Wahl der richtigen Finanzierungsstruktur kommt es – wie beispielsweise auch bei der Wahl des Maklers – darauf an, sich zunächst einmal darüber klar zu werden, welche Ansprüche man verwirklichen möchte.

Eine maßgeschneiderte Baufinanzierung sollte die persönlichen Lebensumstände beachten und dabei auch die Lebensplanung mit den damit einhergehenden Lebensphasen berücksichtigen. Neben der Flexibilität, die insbesondere bei einer Veränderung der persönlichen Lebensumstände gefragt ist und für die man aufseiten seines Finanzberaters offene Ohren erwarten kann, muss ein ganz besonderes Augenmerk auch in dem zumeist mit angebotenen „Rundum-sorglos-Service“ liegen.

Um flexibel zu bleiben und die unterschiedlichen Ansprüche bedient zu bekommen, ist so ein allumfassender ganzheitlicher Ansatz unabdingbar. Hier ist der Wert einer guten Beratung besonders deutlich zu erkennen. Alles bis ins kleinste Detail abzuzirkeln, gilt nicht nur für die Bauzeichnung. Man sollte immer im Hinterkopf behalten: Baufinanzierung ist Maßarbeit – genauso wie der gesamte Erwerb der Immobilie!

Ähnliche Artikel

Immobilien

Portrait: Warum Volkswagen auch Immobilienmakler ist

Know-how eines Global Players für die Region

Volkswagen Immobilien wurde 1953 als Tochtergesellschaft gegründet, um Mitarbeiter der Volkswagen AG mit Wohnraum zu versorgen. Gut 40 Jahre waren wir nur für Volkswagen-Mitarbeiter da, bis wir uns 1996 dem gesamten Markt geöffnet haben. Zudem haben wir uns zum Ansprechpartner für gewerbliche Immobiliendienstleistungen im Konzern entwickelt.

Braunschweig 2011 | Roland Stöckigt, Wolfsburg

Immobilien

Rendite – Darf es ein bisschen mehr sein?

Höhere Renditechancen durch eigene Bauvorhaben fremdgenutzter Immobilien

Positive Kehrseite des historisch niedrigen Zinsniveaus ist die Verfügbarkeit extrem günstiger Baukredite. Die Voll- oder Teilfinanzierung einer Immobilie ist dadurch sehr attraktiv geworden. Dies hat bereits zu einer Marktentwicklung geführt, die sich in einer deutlichen Steigerung der Immobilienpreise in den letzten drei Jahren niedergeschlagen hat.

Braunschweig 2015/2016 | Andreas Jahr, Braunschweig | Sebastian Staats, Braunschweig