Beirat von A-Z

Vita
1993–1999Studium der Humanmedizin an der Philipps-Universität Marburg
1999–2002Arzt im Praktikum bzw. Assistenzarzt in Facharztausbildung in der Klinik für HNO und Plastische Kopf-Halschirurgie des Klinikums Kassel
2002–2005Funktions- bzw. Oberarzt der Klinik für HNO und Plastische Kopf-Halschirurgie des Klinikums Kassel
2004Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde sowie Zusatzbezeichnungen Plastische und ästhetische Operationen, Medikamentöse Tumortherapie, Verkehrsmedizinische Begutachtung
2005Promotion an der Philipps-Universität Marburg
2005-2009Oberarzt der Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie des Klinikums Wolfsburg
2010-2011Leitender Oberarzt Klinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde und plastische Kopf-Hals-Chirurgie des DIAKO Bremen
2011Stipendiat und Absolvent des Seminars der B. Braun-Stiftung "Expertise in Leadership"
seit 2012Chefarzt und Gründer der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und plastisch-ästhetische Kopf-Halschirurgie, Helios-Klinikum Gifhorn
seit 2018Angestellter Arzt in der Praxis für HNO im MVZ Campus Gifhorn
seit 2020Ärztlicher Direktor Helios Klinikum
Beirat von Gesundheit Braunschweig (2020)
Kontakt

Helios Klinikum Gifhorn GmbH 
Campus 6, 38518 Gifhorn
Telefon 05371 87-0
Telefax 05371 87-1008
sekretariat.gf@helios-kliniken.de
www.helios-kliniken.de/gifhorn

Aktuelle Artikel des Autors Weitere Artikel anzeigen …

Gesundheit

Volkserkrankung Schwindel – ein Symptom, viele Ursachen

Schwindel (lat. Vertigo für Umdrehung) ist eine häufige, den Betroffenen stark einschränkende Erkrankung. Jeder zehnte Patient beim Hausarzt klagt über Schwindelgefühle, die von wenigen Sekunden bis zu vielen Monaten anhalten. Bei älteren Menschen treten Störungen im Gleichgewichtssystem noch häufiger auf und resultieren in einem Verlust der Bewegungssicherheit im Alltag.

Braunschweig 2012 | Dr. med. Marc Holzgraefe, Gifhorn

Artikel aus diesem HauseWeitere Artikel anzeigen …

Gesundheit

Refluxkrankheit und Zwerchfellbruch

Krankhaftes Sodbrennen geht mit dauerhaften, quälenden Beschwerden wie Schmerzen, Heiserkeit, Reizhusten und Schlaflosigkeit einher. Medikamente wie Protonenpumpeninhibitoren sind oft sehr gut wirksam und werden daher dauerhaft – häufig über Jahre – verordnet und eingenommen, obwohl eine Operation in vielen Fällen Heilung bringen würde.

Braunschweig 2017/2018 | PD Dr. med. habil. Roger Kuhn, Gifhorn

Gesundheit

Die Arthrose des Schultergelenkes

Unter Arthrose versteht man einen ungewöhnlich starken Gelenkverschleiß. Davon kann auch das Schultergelenk betroffen sein. Ein Interview mit Prof. Dr. med. Dietmar Urbach, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Helios-Klinikum Gifhorn.

Braunschweig 2017/2018 | Prof. Dr. med. Dietmar Urbach, Gifhorn

Gesundheit

Rekonstruktion der unteren Extremität mit freien Lappen

Besteht eine große Wunde im Bereich der Unterschenkel oder der Füße, ist eine operative Versorgung schwierig, da nicht genügend verschieblicher Weichteilmantel zur Verfügung steht. Versuche, auf Knochen oder Sehnen direkt Spalthaut zu verpflanzen, sind oft zum Scheitern verurteilt.

Braunschweig 2017/2018 | PD Dr. med. habil. Christian Weinand, Gifhorn