Autoren von A-Z

Kontakt

Klinikum Braunschweig gGmbH
Salzdahlumer Straße 90, 38126 Braunschweig 
Telefon 0531 595-0
Telefax 0531 595-1322 
info@klinikum-braunschweig.de
www.klinikum-braunschweig.de

Aktuelle Artikel des Autors Weitere Artikel anzeigen …

Gesundheit

Herzklappen – Ventile des Herzens

Herzklappenerkrankungen sind neben der Verengung der Herzkranzgefässe die häufigsten das Herz betreffenden Erkrankungen. In Deutschland wurden im Jahr 2012 über 100 000 Herzoperationen durchgeführt, hiervon waren 28 500 – also ca. ein Drittel – Herzklappenoperationen.

Braunschweig 2013 | Dr. Med. Marcel Anssar, Braunschweig | PD Dr. Wolfgang Harringer, Braunschweig

Gesundheit

Herzklappenchirurgie im Zeitalter von Herzzentrum, Heart Team und Hybrid-OP

Kaum eine Therapie in der Herzchirurgie hat sich in der letzten Dekade einschneidender verändert, als die Behandlung der valvulären Herzerkrankungen. Welche Behandlungstechniken stehen aktuell zur Verfügung, wenn ein Herzklappeneingriff ansteht?

Braunschweig 2018/2019 | PD Dr. Wolfgang Harringer, Braunschweig

Artikel aus diesem HauseWeitere Artikel anzeigen …

Gesundheit

Herzklappen – Ventile des Herzens

Herzklappenerkrankungen sind neben der Verengung der Herzkranzgefässe die häufigsten das Herz betreffenden Erkrankungen. In Deutschland wurden im Jahr 2012 über 100 000 Herzoperationen durchgeführt, hiervon waren 28 500 – also ca. ein Drittel – Herzklappenoperationen.

Braunschweig 2013 | Dr. Med. Marcel Anssar, Braunschweig | PD Dr. Wolfgang Harringer, Braunschweig

Gesundheit

Prostatakrebsfrüherkennung

Die Früherkennung des Prostatakarzinoms ist ein kontroverses Thema, da manche Prostatakarzinome sehr langsam wachsen und besonders bei älteren Männern in einem Frühstadium selten Beschwerden verursachen.

Braunschweig 2013 | Prof. Prof. h. c. Dr Peter Hammerer, Braunschweig

Gesundheit

Survival – ein Projekt zur Unfallverhütung für Schulkinder

Unfälle mit Kopfverletzungen sind die häufigste Todesursache bei Kindern und jungen Menschen. Für die einzig effektive Vorbeugung gibt es zu wenig geförderte Programme. Aus dieser Not heraus entstand 2009, initiiert von Prof. Sollmann, Neurochirurgische Klinik des Städtischen Klinikums Braunschweig, mit finanzieller Unterstützung der Stiftung Braunschweiger Land (Familie Hinrichs) das Projekt „Survival“: Schadens- und Risikovermeidung im Verkehr aktiv lernen.

Braunschweig 2014 | Prof. Dr. med. Wolf-Peter Sollmann, Braunschweig